Interview mit Prof. Dr. Udo Steinbach

Print Friendly, PDF & Email

1. Wie effektiv sollte sich die muslimische Community aus ihrer Sicht in Zeiten zunehmender Entfremdung, die ja auf Terrorangriffe der letzten Jahre in westlichen Großstädten zurückführt, einbringen, um den Eindruck eines friedfertigen Islams zu vermitteln? 0:14

2. Als Reaktion auf den kurz andauernden Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan Anfang April 2016 rückte in deutscher Öffentlichkeit vor allem jedoch in der Medienlandschaft der religiöse Aspekt zwischenstaatlicher Auseinandersetzung in den Vordergrund, obwohl Religion in diesem Konflikt so gut wie keine Rolle spielt. Welche plausiblen Gründe können sie dafür aufführen? 2:21

3. Was glauben Sie: Inwiefern unterscheidet sich der Islam in Aserbaidschan vom Islam in anderen muslimischen Ländern der Welt? 5:35

4. Welche Auswirkung hat die Syrien-Krise auf die Gestaltung der Sicherheitsarchitektur des Südkaukasus? 8: 55

5. Was können Sie über die Rolle und Einflussmöglichkeiten des Irans als schiitisch-muslimische Regionalmacht sagen? 11:22

6. – Wie sieht die zwischenzeitliche Bilanz der Machtkonstellation im Südkaukasus aus?13:45

7. Wie schätzen sie den Beitrag ein, den aserbaidschanische Akademikerinnen und Akademiker zur Entwicklung der deutsch-aserbaidschanischen Beziehungen leisten? Ihre Ratschläge und Wünsche in diesem Zusammenhang unserem neu gegründeten Portal? 16:27

Alumniportal Aserbaidschan

Kommentieren

Next Post

Schwarzer Januar von Baku

Fri Jan 26 , 2018
Matthias Wolf Zwischen nationaler Befreiung und Volkstrauer- Der „schwarze Januar“ als immaterieller Gedächtnisort in der aserbaidschanischen Geschichte und seine Rezeption in Deutschland Das Phänomen nationaler Unabhängigkeits- und Befreiungsbewegungen spielte zu verschiedenen Zeitpunkten in verschiedenen Gegenden der Welt eine wichtige Rolle für die Gestaltung internationaler Beziehungen. Zum einen sagen solche Bewegungen […]