Print Friendly, PDF & Email

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie freundlichst zu einer Veranstaltung einladen, die dem Wirken des aserbaidschanischen Dichters Mirza Schaffy (Mirzə Şəfi Vazeh,1794 -1852) gewidmet ist.  

Friedrich von Bodenstedt (1819–1892), der deutsche Reiseschriftsteller, Dichter und Universitätsprofessor hatte ihm u.a. in „Tausend und ein Tag im Orient“ und in der Gedichtsammlung „Die Lieder des Mirza Schaffy“ (1851) ein Denkmal gesetzt. Letztere erreichte bis 1924 allein 149 Auflagen und wurde weltweit übersetzt. Unzählige Komponisten vertonten die Gedichte, die den Zeitgeist “orientalisierender” westeuropäischer Gesellschaften trafen, aber neben verklärter Romantik auch Lebensweisheiten und Gesellschaftskritik bargen.
Anläßlich des 225. Geburtstages des aserbaidschanischen Dichters wurde eine Gesamtausgabe seiner Werke in aserbaidschanischer, deutscher und russischer Sprache vorbereitet, die vorgestellt wird.

Wir begrüßen Sie gern zu dieser Veranstaltung und freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch.

 

Mit freundlichen Grüßen 

 

 

Prof. Dr. Eva-Maria Auch
0