• 4:54
  • Sunday
  • 26. January 2020

Category: Video

Der schwaze Januar in Aserbaidschan

In der Nacht zum 20. Januar (1990) stürmten die bis an die Zähne bewaffneten Rotarmisten die aserbaidschanische Hauptstadt Baku, um dort die seit mehreren Monaten andauernden Massendemonstrationen gewaltsam aufzulösen und dadurch die Unabhängigkeistbewegung der Aserbaidschaner zu unterdrücken. Ein furchtbares Massaker war die Folge: 147 Tote und mehr als 700 Verletzte in nur wenigen Stunden! Es..

Der schwarze Januar in Aserbaidschan – 30. Jahrestag

Am 20. Januar 1990 geschah etwas Einzigartiges in der Geschichte der Sowjetunion. Die Welt erfuhr nichts davon Robert Kaplan: Reisen an die Grenzen der Menschheit. Wie die Zukunft aussehen wird, München 1996 https://www.youtube.com/watch?v=R29tSdpmdHM&feature=emb_titleIm Schatten ihres Untergangs verübte die Führung der Sowjetunion Anfang 1990 eine der blutigsten und in der westlichen Welt bis heute kaum wahrgenommenen..

Interview mit dem Bundestagsabgeordneten Nikolas Löbel (CDU)

Für Deutschland ist klar, der Status quo im Bergkarabachkonflikt so nicht haltbar. Klar ist auch, dass Bergkarabach geografisch zu Aserbaidschan gehört. Es ist ein Teil dieses Landes. Deswegen widersprechen wir aus dem deutschen Bundestag heraus, auch klar den Interpretation des armenischen Ministerpräsidenten Bergkarabach sei Teil Armeniens. Das ist falsch. Es gibt mehrere UN-Resolutionen, die klar..

Aserbaidschan im Zweiten Weltkrieg:Einige interessante Fakten

https://www.youtube.com/watch?v=kkzeFYAx3-E „Wenn wir das Öl von Baku nicht bekommen, ist der Krieg verloren“ sagte Adolf Hitler bei seiner Geburtstagsfeier im April 1942. Es gibt einen Propagandafilm, der ihn im Kreise seiner Generale zeigt. Als Vorgeschmack auf die für den September geplante Eroberung der Ölquellen am Kaspischen Meer hat man dem Führer eine geopolitische Torte gebacken,..

Erdbeben von Spitak 1988 und Flugzeugabsturz

Erdbeben von Spitak 1988 und Flugzeugabsturz https://www.youtube.com/watch?v=DkSGl-UktHo&t=1sAm 7. Dezember 1988 ereignete sich in der Stadt Spitak im Norden Armeniens ein verheerendes Erdbeben der Stärke 6,9 auf der Momenten-Magnituden-Skala. Mindestens 25.000 Menschen kamen ums Leben. Dutzende Dörfer und Ortschaften wurden verwüstet. Über eine Million Menschen verloren ihr Zuhause.Nach der Katastrophe trafen aus anderen Teilrepubliken der UdSSR..