Erdbeben von Spitak 1988 und Flugzeugabsturz https://www.youtube.com/watch?v=DkSGl-UktHo&t=1s Am 7. Dezember 1988 ereignete sich in der Stadt Spitak im Norden Armeniens ein verheerendes Erdbeben der Stärke 6,9 auf der Momenten-Magnituden-Skala. Mindestens 25.000 Menschen kamen ums Leben. Dutzende Dörfer und Ortschaften wurden verwüstet. Über eine Million Menschen verloren ihr Zuhause. Nach der […]

Das armenische Kraftwerk Mezamor mit zwei Druckwasserreaktoren (mit einer Leistung von jeweils 400 Megawatt) wurde zu Sowjetzeiten zwischen 1976 und 1979 erbaut. Es befindet sich 30 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Jerewan – an einem Ort, an dem die arabische und die eurasische Erdplatte aufeinandertreffen und daher eine hohe seismische Aktivität […]

https://www.youtube.com/watch?v=AJqAfiX41pg In der Nacht vom 25. zum 26. Februar 1992 griffen die Streitkräfte Armeniens, mit direkter Teilnahme von Einheiten des zu jenem Zeitpunkt in der Stadt Chankändi der Region Berg-Karabach der Republik Aserbaidschan stationierten ehemalig sowjetischen 366. Motorschützenregiments, die Stadt Chodschali in Berg-Karabach an und verübten einen Völkermord an den […]

Interview mit Kaukasus-Experte und ehemaligem wissenschaftlichen Mitarbeiter der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin Uwe Halbach. Fragen:  1. Herr Halbach, „Karabach-Armenier wurden in der Sowjetzeit genozidiert“, „Stalin hat Karabach an Aserbaidschan verschenkt“, „Bis 1918 gab es keine Staatlichkeit in Aserbaidschan“ etc. Wie stehen Sie zu diesen Behauptungen? 0:20 2. Nach Aprilkämpfen […]