Tag: berg karabach

Corona-Pandemie und von Armenien besetzte Region Bergkarabach

Während die ganze Welt in den letzten Wochen von der bedrohlichen Ausbreitung des Coronavirus regelrecht erschüttert wird, wurde gestern, am 31.03.2020 in Bergkarabach, dem völkerrechtswidrig von Armenien besetzten Gebiet Aserbaidschans, die sogenannten "Präsidentschafts- und Parlamentswahlen" abgehalten. Alumniportal Aserbaidschan hat diesbezüglich eine Anfrage an das Auswärtige Amt gestellt. Direktor des deutschen Auswärtigen Amts für Osteuropa, den..

Interview mit dem Bundestagsabgeordneten Olav Gutting (CDU)

Es gibt ja verschiedene Resolutionen von verschiedenen Organisationen (Europäische Union und auch von der UN) und hier erwarte ich, dass man sich zusammensetzt, dass man eine friedliche Lösung findet. Selbstversändlich muss dann auch über den Grenzverlauf und über die besetzten Gebiete neu verhandelt werden. So wie es im Moment ist, kann es nicht bleiben.  Olav..

Interview mit der Bundestagsabgeordneten Helin Evrim Sommer

Interview mit der Bundestagsabgeordneten Helin Evrim Sommer Im Fall des Bergkarabach-Konflikts existieren bereits mehrere UN-Beschlüsse sowie die sogenannten "Madrider Basisprinzipien", die einen Stufenplan für eine Friedenslösung beinhalten und von den Konfliktparteien umgesetzt werden müssen. Das beinhaltet unter anderem auch die Beendigung der militärischen Besatzung und die sichere Rückkehr aller Kriegsflüchtlinge und Binnenvertriebenen in ihre ursprünglichen..

Heiko Langner über die illegale Reise von AfD-Abgeordneten in Aserbaidschanische Bergkarabach-Region

Heiko LangnerPolitikwissenschaftler und Konfliktforscher “Mit ihren wiederholten illegalen Reisen nach Bergkarabach zeigt die AfD,  dass sie die Gesetze von anderen Staaten missachtet und gerade nicht die Rechtsstaatspartei ist, als die sie sich in der deutschen Öffentlichkeit gern inszeniert. Diese Reisen von Abgeordneten in die von Armenien und separatistischen Kräften besetzten Staatsgebiete Aserbaidschans sind keine bedauerlichen..

Interview mit Dr. Christian Johannes Henrich vom Forschungszentrum Südosteuropa und Kaukasus in Siegen

Dr. Christian Johannes Henrich Forschungszentrum Südosteuropa und Kaukasus in Siegen „Die Entwicklungen der letzten 200 Jahre stellen eindeutig unter Beweis, dass Aserbaidschan Opfer der armenischen Aggression ist.“ Dr. Christian Johannes Henrich Portal: Herr Henrich, warum stehen ausgerechnet Aserbaidschan, Slowakei und die Türkei im Mittelpunkt des Forschungszentrums für Südosteuropa und Kaukasus in Siegen? Dr. Christian Johannes Henrich: Wir..

Interview mit Völkerrechtler Prof. Dr. Hans Joachim Heintze

Prof. Dr. Hans Joachim Heintze “Beim Berg-Karabach Konflikt handelt es sich um ein Problem einer nationalen Minderheit, das im Rahmen des Staates Aserbaidschan gelöst werden muss“. Prof. Dr. Hans Joachim Heintze Portal: Als einer der angesehensten Völkerrechtler Deutschlands würde uns in erster Linie interessieren, wie sie die gegenwärtige Lage des internationalen Völkerrechts beurteilen? Welche positive bzw...

Chronik eines Massenmordes mit Ansage – die Lehren aus Chodschali

Yuri PompeyevMitglied der Russischen Akademie der Naturwissenschaften Dieser Beitrag wurde in iRS-Erbe 4/2014 veröffentlicht. Zarduscht Alizade erinnert sich in seinem Buch „das Ende der zweiten Republik“ (2006) daran, dass am 25. Februar 1992 morgens der Präsident Aserbaidschans A. Mutalibov seinen Bruder Araz Alizade beauftragte, mit Boris Jelzin zu verhandeln. Bereits am selben Tag, um 18.00..